Zootechnische Wirksamkeit von AdiSal, einem Ergänzungsfuttermittel mit Phytonciden bei weiblichen Puten im Alter von 1 bis 112 Tagen

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Zentek, Institut für Tierernährung Freie Universität Berlin 07/2020

Ziel des Versuchs war es, die Wirksamkeit des neuen phytogenen Präparats AdiSal bei einer Dosierung von 300 mg / kg Futter an Puten vom 1. bis 112. Lebenstag unter Verwendung eines Standard-5-Phasen-Fütterungsprogramms ohne Einbeziehung von Kokzidiostatika zu bewerten. Zum Nachweis der Wirksamkeit wurden die Wachstumsleistung, der Gesundheitszustand und die Konsistenz der Ausscheidungen während des 112-tägigen Versuchszeitraums aufgezeichnet. Zusätzlich wurden die Ausscheidungen von Kokzidien-Oozysten im Alter von 21, 28, 35, 42, 49 und 112 Tagen bestimmt; intestinale Anzeichen von Kokzidiose und nekrotischer Enteritis (NE) unter Einbeziehung der Gewichte ausgewählter Darmsegmente wurden im Alter von 35 und 112 Tagen aufgezeichnet. Für Vergleiche wurden Puten mit dem basalen 5-Phasen-Fütterungsprogramm ohne AdiSal, jedoch mit Kokzidiostatika (Kontrollgruppe) gefüttert. Die Studie bestand aus einhundertzweiundvierzig Puten (BUT, Moorgut Kartzfehn) ohne offensichtliche Anzeichen einer Krankheit, die 2 Behandlungsgruppen in 24 Buchten zugeordnet waren (5-6 Puten pro Bucht; 12 Buchten pro Behandlung).

Der Versuch wurde ohne nachteilige technische Ereignisse durchgeführt. Die Truthahnhennen waren während der Studie gesund. Die klinischen Untersuchungen zeigten normale Aktivität und Wachsamkeit, normale Federn und Augen an. Der Trockensubstanzgehalt der Ausscheidungen erreichte durchschnittlich etwa 30% und unterschied sich nicht zwischen den Behandlungsgruppen. Daraus kann geschlossen werden, dass die Behandlung keinen negativen Einfluss auf den Gesundheitszustand hatte. Darüber hinaus bestätigte eine wichtige Nachanalyse in den experimentellen Diäten, dass der berechnete Gehalt innerhalb des akzeptierten Bereichs lag.

Es gab keinen signifikanten Behandlungseffekt auf das Körpergewicht und die Futteraufnahme insgesamt. Die Ergebnisse für das Körpergewicht zeigten, dass mit AdiSal gefütterte Vögel während des exponentiellen Wachstumsanstiegs ab dem 63. Lebenstag mehr an Gewicht zunahmen als solche, die ohne phytogenes Präparat gefüttert wurden. Die Veränderungen waren signifikant vom 63. bis 91. Tag (+ 3,5%). Aufgrund der leicht verringerten Futteraufnahme von Hühnern, die während dieses Zeitraums AdiSal-haltige Futtermittel erhielten, war der Futteraufwand im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant verbessert (-2,9%).

Die Aufnahme von AdiSal erhöhte den Trockenmassegehalt der Ausscheidungen im Vergleich zur Kontrolle geringfügig (+1,7%). Während der 112-tägigen Fütterungsperiode wurde keine Ausscheidung von Kokzidien-Oozysten festgestellt. Die im Alter von 35 und 112 Tagen ermittelten NE-Score zeigten keine schweren Fälle wie fokale und diffuse Nekrose oder Geschwürbildung.

Die Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass AdiSal in einer Dosis von 300 mg / kg Futter als Futtermittelzusatz im Hinblick auf die statistisch relevanten Auswirkungen auf Futteraufwand verwendet werden kann, wobei sich hoch signifikante Vorteile auf die exponentielle Wachstumsperiode ab dem 63. Lebenstag zeigten. Eine Ausscheidung von Kokzidien-Oozysten sowie Anzeichen einer nekrotischen Enteritis wurden nicht festgestellt. Daher konnten mögliche Auswirkungen von AdiSal gegen Kokzidiose und nekrotische Enteritis nicht gemessen werden. Änderungen des Gewichts von Darmsegmenten in Kombination mit der positiven Reaktion auf die Futterverwertung können auf intestinale Effekte von AdiSal bei Puten im Alter von 1 bis 112 Tagen hinweisen. Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um mögliche intestinale Wirkungen von AdiSal bei Puten zu klären.

Foto: Tertman / stock.adobe.com