Ganz einfach die Futteraufnahme steigern!- Christinas Blog für Milchviehhalter!

Comic-Kuh vor einem Wasserglas

Hallo Ihr Lieben!

Heute verraten wir Euch mal einen unserer top Insider aus unserer praktischen Beratung in unseren Partnerbetrieben. Wollt Ihr wissen, wie wir mit einem sehr, sehr günstigen Futterzusatz die Futteraufnahme um bis zu 2 kg TM pro Kuh und Tag steigern, die Kraftfutterselektion verringern können und damit gesündere, fittere Kühe mit mehr Milch haben?

Ja? Aber Psssst, nicht weitersagen!

Manche von Euch kennen es aus den letzten 2 Jahren: Silagen mit Trockenmassegehalten über 40 %. Bei einem Kraftfuttereinsatz von 50% erreichen wir oft in den Betrieben Trockenmassegehalte von über 50% in der Futtertischration. Unsere Erfahrung hat gezeigt: das ist die magische Grenze!

Stellt Euch vor, morgen gibt es Müsli bei Euch zu Hause aber die Milch ist alle ;-D…

(Zugegeben ein unwahrscheinliches Szenario). Wie viel trockenes Müsli werdet Ihr hinunter bekommen bevor sich Eure Wangen ausstülpen und alles im Mund zu einer zähen Masse wird?

Stellt euch vor, Ihr wolltet einige Körner aussortieren… Geht ganz gut?… immerhin etwas!

Fazit: trockenes Brot ist doof, trockenes Müsli ist doof, trockenes Futter ist doof…

Bei Euren Kühen kommt noch hinzu, dass es oft nur 1 oder 2 Tränken pro Gruppe gibt. (Die Familie steht also nach dem Müsli-Frühstück im Esszimmer vom Tisch auf, um sich in der Küche vor dem Wasserhahn anzustellen…)  was für eine zeitraubende Angelegenheit!

Um festzustellen, wie es nun bei Euren Mädels da draußen im Stall aussieht, gibt es ganz einfache Mittel:

  • Die Wringprobe
  • Die Hörprobe
  • TS Messung mit Mikrowelle oder Dörrobstautomaten usw.
  • Probe ins Labor schicken
  • Rationsberechnung
  • Futter auf dem Futtertisch hin und her schieben und schauen, ob Kraftfutterpartikel durchrieseln
  • Pansenfüllung der Kühe beobachten
  • Futteraufnahme kontrollieren
  • F/E Quotient in der Milch

Ihr ahnt es schon? Unser Zusatzstoff kostet 0,2 Cent pro Liter und heißt „Wasser“. Wir empfehlen etwas über 1 Liter Wasser pro Tier und Tag um den Trockenmassegehalt der Ration um 1% zu senken. Als ideal haben sich, für uns, TM-Gehalte zwischen 40% und 49% erwiesen.

Wir besuchen Euch und Eure Kühe gerne vor Ort. Wir berechnen Eure Ration, versenden Eure Proben und werten sie aus. Wir entlasten Euch bei der Rationskontrolle vor Ort und teilen unser Knowhow mit Euch!

Kontaktiert uns einfach!

Foto Wasserglas: Michael Kälin // pixabay